Eurolandia - Osterferienbetreuung an der Europäischen Schule Karlsruhe

Die Osterferienwoche vom 26.03.2018. bis 29.03.2018 stand ganz unter dem Motto „Erforschen, entdecken und experimentieren“. 18 Kinder im Alter von drei bis elf Jahren besuchten das „Eurolandia“. Die Kindergruppe konnte trotz der großen Altersmischung einige schöne Tage miteinander verbringen.

Am Dienstag starteten wir in den Räumlichkeiten der Mensa den ersten Tag. Diesmal wollten wir den Kindern ein offenes Frühstücksbuffet anbieten. Es wurden sehr gut angenommen und alle Kinder fanden ein Frühstück nach ihrem Geschmack. Nach einigen Kennenlernspielen stellten wir unser Thema „Erde“ vor. Auch den 7 Kindergartenkindern fielen eine Menge Informationen zu unserem Planten ein.

Am zweiten Tag führten wir verschiedene Experimente durch. Da sich die Sonne oft und viel blicken ließ, nutzen wir dies natürlich und verbrachten viel Zeit draußen: Fußball spielen, das Klettergerüst erstürmen und mit diversen Fahrgeräten herumsausen, gehörten zu den beliebtesten Beschäftigungen. Dazwischen bastelten wir Schnipselbilder, Kollagen, Autos und Raketen.

Die Woche bereitete uns als Betreuern mindestens genau so viel Spaß wie den Kindern! Wir freuen uns schon auf die nächsten Ferien!

ESK_logo

Eurolandia - Maiferienbetreuung an der Europäischen Schule Karlsruhe

Die Maiferienwoche vom 22.05.2018. bis 25.05.2018 widmete sich dem Thema „ Natur und Heimat “. 13 Kinder im Alter von drei bis neun Jahren besuchten das „Eurolandia“. Diesmal waren 6 Kindergartenkinder in der Betreuung.

Der Tag in Eurolandia begann mit einem Frühstück. Danach setzten wir uns mit den Kindern in einen Morgenkreis und besprachen den Tag. Wir hatten am Vormittag und am Nachmittag einen Impuls angeboten. Die Kinder konnten selbst entscheiden, ob sie daran teilnehmen oder etwas anderes spielen möchten. Bei gutem Wetter hielten sich die Kinder auch sehr gerne draußen auf. Am Anfang der Woche haben die Kinder mit uns Kresse gesät. Sie konnten so die ganze Woche ihr Töpfchen bewässern und beobachten.

Am Dienstag sammelten wir Naturmaterialien für das Angebot am Mittwoch. Was es werden würde war allerdings noch ein Geheimnis. Am nächsten Tag waren alle Kinder begeistert von dem Impuls „Bienenhäuschen bauen“. Wir sprachen über Bienen, wo sie leben, was sie essen und welche Problematik sie in der Stadt antreffen. Die Bienenhäuschen durften die Kinder am Ende der Woche auch mit nach Hause nehmen.

Die Woche bereitete uns als Betreuern mindestens genau so viel Spaß wie den Kindern! Wir freuen uns schon auf die nächsten Ferien!